Startseite
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 


Webnews

Webnews



http://myblog.de/beach-trip

Gratis bloggen bei
myblog.de





Sawadee Khaaaa

Angie: Jetzt sind also knapp 4 Wochen vergangen und wir sitzen wieder in einem kleinen Internetcafe auf der Khao San Road in Bangkok. Die letzten Tage auf Koh Samui haben wir liegenderweise am Strand oder auf der Massageliege verbracht...kein schlechter Ausklang, oder?! Die letzten Tage heisst es jetzt hier: Geld ausgeben! Bzw. das was davon noch uebrig ist, naja Mitleid koennen wir von euch wohl nicht erwarten. Wir versuchen natuerlich alle Verkaeufer um den Finger zu wickeln und handeln wie die Weltmeister. Aber mit aller Wahrscheinlichkeit lachen sich die Thais, nach Geschaeftsabschluss, immer noch ins Faeustchen. Aber im grossen und ganzen sind die Preise echt super im Vergleich zu Deutschland, aber wie gesagt, man muss einiges dafuer tun, was auf die Dauer schon manchmal anstrengend werden kann...wieder kein Mitleid von euch, was!? Wie schon von euch bemerkt heisst es jetzt Abschied nehmen, der aber eigentlich nicht ganz so schwer faellt, denn wir freuen uns sehr euch alle wieder zu sehen und euch alles zu berichten. Und wir haben ebenfalls ein abendfuellendes Photoprogamm (600 St) das wir zun Besten geben koennen. Viiiieeeeeeele Liiieebe Gruesse, Bis Bald Angela & Andreas 
3.4.07 09:32


Hallo, da sind wir wieder!

Angie:

Puh, wir sitzen hier gerade in unserem Stamminternetcafe und liefern euch jetzt wieder mal einige neue Infos. Puh deshalb, weil wir gerade aus Chaweng kommen, wo wir einen kleinen Einkaufsbummel zu Fuss bei 40 Grad, naja ok, vielleicht 35 Grad absolviert haben(19:00 Uhr Ortszeit). Aber es hat sich gelohnt zumindest fuer mich, jedoch nicht fuer Andis Kreditkarte...Wir gehen ja auf Koh Samui langsam in den Endspurt ueber, dehalb haben wir gestern nochmal eine kleine Inselrundfahrt unternommen, um einen besseren Eindruck von allem zu erhalten. Wir haben einen sehr netten, witzigen Taaxifahrer kennengelernt, Chai, er hat uns den ganzen Tag ueber die Insel kutschiert und konnte immer sehr viel Zu den Orten erzaehlen. Hat sehr viel Spass gemacht und war sehr informativ. Dabei sind wir auch am Royal Orchid vorbeigekommen, lustig Evi, dass du gerade jetzt danach fragst. Tja, ich wuerde mal sagen, dass da seit euerm letzten Besuch nicht viel gemacht wurde. Das Bauhaus gibt es noch und mittlerweile auch ein Bauhaus Bistro und ein Bauhaus Restaurant. Es ist schon komisch, denn ich hatte meine Vorstellungen von Koh Samui auf die Photos von euch damals aufgebaut und dabei nicht bedacht, was sich doch in 10 Jahren alles veraendern kann. Von der alten Bauhaus-Idylle ist nicht mehr viel uebrig, dafuer unheimlich viel Verkehr, "Bierkoenig-Bars", Restaurants, Souvenierlaeden und dem ein oder anderen zweideutigen Massagesalon. Hoert sich vielleicht etwas krass an, drueckt aber am besten die Veraenderungen hier aus. Aber bitte, es gibt hier nach wie vor sehr, sehr schoene Plaetze. (P.S. fuer Evi:Wir haben auch extra Batterien fuer die Kamera geholt, die waren aber nach 40 Sekunden filmen leer). So ich geb jetzt ab an Andi.

Andie:

Koh Samui hat eine grosse Entwicklung bereits hinter sich und bestimmt noch vor sich. Bei unserer Rundreise konnten wir viele Baustellen von Resorts und Einkaufszentren sehen. Fuer einen Urlaub, der nicht auf Backpacker-Niveau sein soll, ist es absolut notwendig die Reise im vorraus und am besten ueber ein Reisebuero zu machen. Die WalkIn-Rates sind sehr hoch und eigentlich ist es bei den guten und grossen Resorts nicht vorgesehen Gaeste von der Strasse aufzunehemen.

Wir haben uns fuer unsere Rundreise gestern ein paar Resorts ausgesucht, die wir fuer spaetere Reisen nach Koh Samui einmal genauer checken wollten.

Das waren: das Santiburi, das Zazen, das Kamalaya und das Laem Set In. Alle schoen ueber die Insel verteilt. Es war sehr interessant sich die Resorts anzusehen, naehere Infos gibts zuhause (oder auf Emailanfrage).

Meine Eindruck ist, dass die Bambushuettendiskozeiten (Bauhaus) hier vorbei sind, abgeloest von einem sehr schoenem, luxurioesem Asian-Western Crossover Lifestyle. Sehr gepflegt und luxurioes. Jetzt und heute genau nach meinem Geschmack. Wer Neues und Verwegenes sucht ist ca. 10 Jahre zu spaet dran :-).

Jetzt haette ich doch fast schon angefangen ein Resumme zu schreiben, aber nein, das kommt erst spaeter.

Zu meiner und unserer Entschuldigung was die Rechtschreibung anbetrifft: Es ist jetzt 21:44 und es sind hier immer noch ca. 30 Grad und es faellt einem da nicht so leicht, immer die richtigen Tasten zu treffen..........:-)

Mehr bald!

30.3.07 16:13


30.3.07 15:39


Eintrag ins Blogbuch

Angie: Jetzt mal eine kleine Schilderung ueber den Verlust jeglichen Zeitgefuehls waehrend des Urlaubs:

Welchen Tag haben wir heute eigentlich, fragt Andi.                             

Es folgt laengeres Schweigen.

Montag!, schlaegt Angela vor.

Wieder Schweigen.

Neee, Montag haben wir schon lange nicht mehr...,sagt Andi schliesslich.

Naja, so kann es einem gehen wenn sich an das "im Urlaub" sein zu sehr gewoehnt. Wir haben schon einen richtigen persoenlichen Tagesablauf entwickelt. Aufstehen so gegen 8 ( tja aeltere Leute brauchen weniger Schlaf...seltsamerweise nur im Urlaub, zuhause wuerde das nie klappen) und erst mal fruestuecken. Danach auf die Strandliege. Aber rumliegen macht irgendwann ein bisschen hungrig, aber meistens kommt da auch schon unser Fruechte-Boy mit ganz leckeren frischen Mangos und frisch gegrillten Maiskolben, versteht sich ja von selbst, dass wir da zugreifen muessen. Kurze Zeit spaeter kommt dann auch sein Freund der Kreppel- Boy um die Ecke, mit, genau, frischen Kreppeln und Donuts. Die muessen natuerlich auch sein. Ich muss aber sagen, dass hoert sich jetzt mehr an als es tatsaechlich ist. Zwischen den Snacks folgen immer laengere Abschnitte indenen das Meer oder der Pool Zwecks Abkuehlung genutzt werden und in denen die Urlaubslektuere abgearbeitet wird. Gegen 4 folgt dann meistens eine 1-2 stuendige Massage und danach wird sich fertig gemacht fuers Abendessen. Nicht schlecht, oder. Ob man diesen Rhytmus wohl auch zuhause uebernehmen kann...

Ich hoffe euch allen gehts gut!!! Viele, viele liebe und sonnige Gruesse und geniesst den Frueling !

P.S. Vielen Dank fuer eure Eintraege!

Andi:

Ja auch von mir! Vielen Dank fuer Euer Mitfiebern!!

Jetzt....., endlich......,oder vielleicht doch nicht?............DOCH  JAAAA! Nach ca. 2,5 Wochen Urlaub setzt es gnadenlos ein: Das ultimative Urlaubsgefuehl. Die unvergleichbare Gelassenheit, der absolute Zwang, bei jedem Reggea-Song laut mitzusingen und der Wunsch sich Rastazoepfe drehen zu lassen ;-) Klasse die Zeit bleibt stehen, verfliegt aber wie nichts. Essen, schlafen, braun werden, essen, schlafen, Angie anschauen, essen, schlafen, schlafen, essen massiert werden........und dann noch mal von vorne.

Aber hupps was taucht da am Himmel auf? Eine boese, dunkle Wolke, auf der Rueckflug steht...................vielleicht habe ich mich aber auch getaeuscht, das kann ja noch gar nicht sein, oder?

:-) !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

28.3.07 15:43


Die Haelfte ist rum...

Angie: Die Zeit verfliegt, kann ich euch sagen, jetzt ist liegt schon die Haelfte des Urlaubs hinter uns.

Unsere Reise nach Koh Samui  hat etwas Zeit in Anspruch genommen. Zuerst wurden wir auf Phi Phi mit dem Traktor (!) abgeholt und damit an unser Boot gefahren, war naemlich Ebbe und das Meer lag soweit weg. Naja, dann ging es mit der Faehre in 2 Std. nach Phuket, logischerweise an den Hafen, wir mussten aber ja an den Flug-Hafen, deshalb rein in Taxi und ab zum Flughafen. Dort hiess es dann rein in so eine kleine Klapperkiste (waere lieber Lufthansa geflogen) und nach einer Stunde landeten wir dann auf Koh Samui. Fuer uns erst mal ein kleiner Kulturschock, denn mann kommt vom abgeschiedenen, ruhigen Paradies wieder rein in den bunten Trubel. Aber mir san ja jung und flexibel und habbe uns da schnell dran gewoehnt. Im Moment tiegern wir hier ein bisschen herum und erkunden die Insel.

Das Hotel ist sehr schoen, eingebetet in einem tropischen Garten mit vielen Wasserspielen und freistehenden schoenen Bungalows. Und wir haben gestern ein tolles Spa gefunden, mit suuuper leckerem und dazu auch noch gesundem Essen, kaum vorzustellen, oder?! Ich komm mal zum Ende, Andi will naemlich auch noch ran!

Andi:

Noch ein kleiner Nachklapp zu Phi-Phi:

Unser Strand und Resort war sehr weit weg vom eigentlichen Zentrum und von dem Gebiet, wo ich frueher immer war. Wie wir am 2. Tag bei einer Inselrundfahrt mit einem Longtailboot festgestellt haben, war das eine sehr gute Entscheidung. Das Zentrum von P.P.Island kann sich im Moment noch nicht entscheiden, was es mal werden will. Nach dem Tsunami, der hier mehr zerstoert hat, als in den Medien bekannt geworden ist, gleicht der Hauptteil der Insel einer Mischung aus Ballerman, Riesenbaustelle und Pseudo-Leonardo Di Caprio-Anlaufstelle (alle auf der Such nach DEM Abenteuer). Ziemlich deprimierend, was aus dem Haupteil der Insel geworden ist.

Der Besitzer der Tauchschule, in der ich meinen Dive-Master gemacht habe ist mit seiner ganzen Familie in der grossen Welle umgekommen. Die schlimme Ironie an der Geschichte ist, dass Heinz seine Tauchschule verkauft hat und am 26. Dezember 2004 die Insel fuer immer verlassen wollte, die fruehe Faehre nach Phuket verpasst hat und dann hat ihn das Wasser erreicht.....

Nichts desto Trotz P.P. Island ist nach wie vor ein Traum, wenn man in die richtige Ecke geht und das haben wir definitiv gemacht! Ein absolutes Highlight bis jetzt!! Ach ja und endlich hatte ich das Glueck mit Delfinen zu schwimmen, dank Angies fantastischer Adler-Augen (auf unsere Fahrt zuruck zu unserem Resort, hat Angie eine Delfin-Schule mit ca.15 Delfinen entdeckt, unser Longtailbootfahrer hat sich vorsichtig angenaehert und ich bin ins Wasser gesprungen........)

 

Zu Samui:

Auch hier hat sich viel in den letzten 10 Jahren getan, Samui ist stetig gewachsen und die Strasse sind jetzt auch asphaltiert. Es gehoert schon fast dazu, dass man einen kleinen Schock bekommt, wenn man hier ankommt, Samui ist aber nach wie vor klasse. Wir haben uns jetzt am 2ten Tag akommodiert und fuehlen uns praechtig, versuchen unser Geld auszugeben ( was nicht so klappt, weil hier alles immer noch recht guenstig ist) und haben vor, uns von einem Spa zum Andern zu schleppen und weiterhier an unserer Braeune zu arbeiten.

Also alles gut und heiss hier ( gefuehlte 50 Grad, gemessene 38 Grad) wir haben sehr viel Spass!!!!

26.3.07 05:18


Angie: Hallo, wir sinds wieder!

Wir haben 2 ereignissreiche Tage hinter uns und geniessen gerade unseren letzten Abend auf Phi Phi. Im Hintergrund hoeren wir die thailaendische Band, die morgens, mittags und abends versucht Musik (englische Musik!) zu machen und dabei soo schraeg klingt, dass es schon wieder gut und lustig ist. Gestern und heute haben wir uns, nur fuer uns 2, ein Boot gemietet und die Andamanen See abgeklappert. Wirklich beeinduckend! Wir waren im smaragdgruenen Meer schorcheln (ja, Frau Angela hat sich hoechstpersoenlich ins Meer getraut) und haben an weissen Straenden an einsamen Buchten relaxt. Heute waren wir an der legendaeren Maya Bay, an der sich schon Leonardo Di Caprio im Film "The Beach" geraekelt hat. Ein Traum! Es war wirklich wunderschoen hier. Mal schauen, wann wir dass naechste mal hier sein werden.....bestimmt bald!

So und morgen frueh gehts ab auf die Faehre und dann in den Flieger. Koh Samui wir kommen und sind schon gespannt was uns erwartet.

Bis Bald, sawadee!

 

23.3.07 15:24


Andreas: Lebenszeichen 2

Angie hat unten ja schon beschrieben, warum es die letzten Tage keinen Eintrag von uns gab, jetzt klappt es endlich wieder..........

Meine Sicht der Dinge:

Wie Angie schon geschrieben hat, habe auch ich das Gefuehl, jetzt hier auf Phi Phi Island endlich im Urlaub angekommen zu sein.

Khao Lak war OK, respektable Hotelanlage, schoener EINSAMER Strand, doch so im Allgemeinem habe ich mich wie im All-Inclusive-Urlaub auf Lanzarote gefuehlt! War aber nicht schlimm, denn Angie hat es ja schon gesagt, unsere Mission fuer die ersten Tage war, dass wir uns so doll wie moeglich die Birne verbrennen. Mission Completed!!

Nach 6 Tagen in Neckermanns Himmelreich (so schlimm war es nicht :-)). sind wir nun auf "meiner" Insel angekommen. Nachdem ich von 1991- 1997 jedes Jahr hier auf Phi-Phi war und damals eine fantastische Zeit hatte, war ich eigentlich nicht soo wild darauf hier her zu kommen, nach all dem Leonardo Di Caprio Hype ( The Beach ) und vor allem nach dem Tsunami. Der erste Eindruck fuer mich war dann auch ein bisschen "Strange", man sieht die Auswirkungen von vor 2 Jahrem immer noch und das von weitem. Angie hat aber im Vorfeld das hervorragende Holiday Inn Resort weit weg vom Schuss vorgeschlagen und da sind wir nun... tatsaechlich im Paradies! 

Zeit nun das Robinson-Feeling auszupacken und sich fallen zu lassen. Ihr werdet es ja auf den Fotos sehen, wenn wir wieder zu Hause sind: der Sonnenbrand weicht der braunen Haut und das Lachen reicht vom linken bis zum rechten Ohr! Die Plaene fuer Morgen sind: rumliegen lesen, geniessen!

Die Plaene fuer Uebermorgen schreiben wir dann Morgen!

 

21.3.07 15:40


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung